Beantragung eines „Dreck-Weg-Tages“

Sehr geehrter Herr vom Bovert,

die UWG – Fraktion beantragt bei der Verwaltung einen sogenannten

 

Dreck-Weg-Tag“

 

für das laufende Jahr 2014.

 

Diesen „Dreck-Weg-Tag“ soll die Verwaltung nicht allein stemmen, sondern die Bürgerinnen und Bürger sollten, beispielsweise über die städtische Homepage, aktiv zur Mitarbeit aufgefordert werden.

Dies könnte durch zeitlich ausreichende Ankündigung und Koordination durch den Städtischen Bauhof geschehen.

Die Verwaltung hätte hier die Chance, einen positiven Umweltakzent zu setzen.

Mit freundlichen Grüßen,
Robert Abel,Fraktionsvorsitzender

Anfrage zur energetischen Situation städtischer Gebäude, Stand 01. Januar 2014

Sehr geehrter Herr vom Bovert,

die UWG – Fraktion stellt folgende Anfrage an die Verwaltung, mit der Bitte um schriftliche

Beantwortung :

Im Rahmen der Diskussion um die Verwendung und den Einsatz erneuerbarer Energien, sowie die damit verbundenen Einsparpotentiale, wird die Verwaltung um Auskunft gebeten, wie die städtischen Gebäude energetisch aufgestellt sind.

  •  Wie ist die Gesamtenergiebilanz?
  • Welche Kosten entstehen dem städtischen Haushalt?
  • Welche Gebäude weisen welche energiereduzierenden Elemente auf?
  • Was ist an Modernisierungsmaßnahmen für 2014 geplant?

Mit freundlichen Grüßen,
Robert Abel, Fraktionsvorsitzender

Weihnachtsgrüße und alles Gute für das kommende Jahr

ANZEIGE_135mmx90mm_PRINT

Die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) hat bereits deutlich in ihrem Wahlkampfprogramm der Kommunalwahlen 2009 darauf hingewiesen, dass eine verkehrliche Beruhigung der Innenstadt eines ihrer Kernthemen ist und Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt. Ein großes Problem stellt sicherlich der zunehmende Verkehrsfluss aus Solingen dar, der an den Schwerpunkten Martin-Luther-Str. und im Bereich Anschluss A 46/Haan – Ost seinen Niederschlag findet. Eine Großstadt wie Solingen, ohne nennenswerten Autobahnanschluss ist natürlich auch bestrebt, ihren Verkehrsfluss in geordnete Bahnen zu leiten.  Nur:  Darunter darf Haan nicht leiden!

Mehr zum Thema LKW Verkehr entnehmen Sie bitte unserer Pressemitteilung vom 05.12.2013 und dem Artikel im Haaner Treff vom 11.12.2013.

 

Antrag | Umsetzung der Barrierefreiheit des Bahnhofes Gruiten

Antrag

Die Verwaltung wird gebeten, dem Rat der Stadt Haan in dessen Sitzung am 17.12.2013 eine weitere detaillierte

Sachstandsmitteilung

 darüber zu geben, welche konkreten Entscheidungen auf den jeweiligen Arbeitsebenen hinsichtlich einer geplanten

Umsetzung der Barrierefreiheit des Bahnhofes Gruiten

getroffen worden sind.

Gibt es überhaupt Entscheidungen auf der Arbeitsebene, insbesondere der der Deutschen Bahn AG, wurden diese kommuniziert ? Weiterlesen →